44 Einbrüche in einer Nacht

(26.11.2015) So viel Aufwand und dann so eine mickrige Beute! Den wohl miesesten Coup des Jahres haben jetzt zwei junge Einbrecher in Graz geliefert. Ein 19-Jähriger und ein 17-Jähriger hoffen bei Kellereinbrüchen fette Beute zu machen. Und dafür geben sie mächtig Gas. In nur einer Nacht brechen die beiden 44 Kellerabteile auf – die Beute ist aber äußerst bescheiden.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Die beiden haben gerade mal zwei Fahrräder gestohlen, die sie nach eigenen Angaben auch noch zu Dumping-Preisen verkauft haben. Also unglaublich viel Aufwand für quasi nichts. Das wenige Geld haben sie dann für Zigaretten und Alkohol ausgegeben.“

Katholische Jungschar im Visier

Anschlag in Wien

Antisemitische Attacke in Wien

Frau bedroht Rabbiner

Normalität Sommer 2021?

Ziel von Kurz und von der Leyen

Lockdown sorgt für Putzfimmel

Vor allem bei jungen Männern

Schließfach-Klau: Fahndung

in NÖ und Wien

4.954 Corona-Neuinfektionen

Leichter Rückgang setzt sich fort

Katze rettet vor Brand

Besitzer geweckt

Zentralmatura 2021 verschoben

erst am 20. Mai geht's los