5-Jähriger Flüchtling unter Zug

Am Bahnhof Brenner in Südtirol wird ein 5-jähriges Flüchtlingskind unter einem Güterzug gefunden. Der Bub ist stark unterkühlt und zuerst nicht ansprechbar gewesen.

Später erzählt er den Ärzten im Krankenhaus, dass er aus Sierra Leone komme und Anthony heiße. Dokumente hat der Bub keine bei sich. Auch von seinen Eltern fehlt jede Spur.

Hubert Rauth von der Tiroler Krone sagt:
“Laut italienischen Medienberichten wird nicht ausgeschlossen, dass die Mutter das Kind verlassen hat, um so Kontrollen entlang der Bahnlinie zu vermeiden. Eine andere Möglichkeit wäre auch, dass die Mutter während der Reise ums Leben gekommen ist.“

Die ganze Story liest du auch in der Tiroler Krone oder auf krone.at

Explosion in Wien!

Mehrere Menschen verletzt

Raubüberfall mit Pfefferspray

Fette Beute: 25.000 Euro

Bub von Holzskulptur erschlagen

Heute Prozess in Klagenfurt

Mutter überfährt Sohn

Mutprobe geht schief

Mann vergewaltigt 11-Jährige

am hellichten Tag

Mehr Hitze- als Verkehrstote

Unterschätze nicht die Gefahr

93-Jährige will in den Knast

Bevor es zu spät ist!

Geplantes Attentat!

gegen H.C. Strache