School Shooting: 5 Jahre Winnenden - Video

(11.03.2014) 5 Jahre nach dem Amoklauf im Deutschen Winnenden herrscht immer noch Trauer! Ein 17-Jähriger hat insgesamt 15 Menschen und dann sich selbst getötet. Mit einer Waffe seines Vaters stürmt der Amokläufer in seine ehemalige Schule und schießt wild um sich. Danach flüchtet er und zwingt einen Autofahrer, ihn mitzunehmen. In einem Autohaus erschießt der Amokläufer dann noch zwei Menschen bevor er sich dann selbst das Leben nimmt. Fünf Jahre danach ist für die Überlebenden und Angehörigen der Todesopfer nichts mehr, wie es einmal war.

Hardy Schober, seine 15-jährige Tochter ist damals ums Leben gekommen, sagt:
“Man muss sich ja neu finden. Wir haben immer alles zu Viert gemacht, jetzt sind wir nur noch zu Dritt. Es fehlt nicht nur an Geburtstagen oder Jahrestagen, es fehlt immer jemand. An Weihnachten und Ostern, es fehlt immer jemand.“

Hier siehst du die ganze Dokumentation „Amok in Winnenden – das Leben danach“.

Nachtgastro ist enttäuscht

Keine Perspektive

Spontane Übernachtungsparty

Eingeschneit in IKEA-Filiale

Impfpflicht: ELGA-Abmeldeflut

Es bringt aber nichts!

Pornos auf dem Schulhof

Altersbeschränkungen gefordert

Schildkröten in Nicaragua

Eierlegen unter Militärschutz

Wien wieder als Vorreiter

Gastro-Öffnung erst am 20.12

Spitäler rüsten auf

Mitarbeiter mit Pfefferspray

Rückschlag für App-"Lernsieg"

OLG: Datennutzung untersagt