5 Stunden unter Lawine überlebt

Ein Wunder!

(26.12.2019) Ein Weihnachtswunder! In der Obersteiermark ist ein verschütteter Skitourengeher nach fünf Stunden aus einer Lawine ausgegraben worden.

Ein Bekannter schlägt Alarm, weil der 26-Jährige von einer Skitour auf den Pleschnitzzinken in den Schladminger Tauern nicht zurückkehrt. Es gelingt telefonisch Kontakt aufzunehmen, aus der Leitung kommen jedoch nur Knirsch-Geräusche.

Ein Suchtrupp macht sich auf den Weg. Der Mann wird schließlich gefunden und ausgegraben. Der Mann hatte offenbar einen Luftraum vor seinem Gesicht zum Atmen gehabt und so überlebt. Er ist stark unterkühlt und verletzt, aber nicht Lebensgefahr.

(gs/26.12.19)

Stefan Schröck von der steirischen Bergrettung im kronehit-Interview
0:00 / 0:00

Heuer keine Chance auf Urlaub?

Tourismus leidet massiv

Neue Fußgängerzonen in Wien?

Mehr Platz für Spaziergänger

Tauchermasken gegen Atemnot

Kreativität gefragt

Polizist: Wandelndes Virus

So sorgt er für Ordnung

Spanien: Neuer Tages-Höchstwert

an Corona-Todesopfern

Trump riegelt Hotspots nicht ab

über 2.000 Tote in USA

Internet-Hits zur Pandemie

von "My Corona" bis "Nabucco

NÖ: 50-Jährige angeschossen

von Ehemann