5 Stunden unter Lawine überlebt

Ein Wunder!

(26.12.2019) Ein Weihnachtswunder! In der Obersteiermark ist ein verschütteter Skitourengeher nach fünf Stunden aus einer Lawine ausgegraben worden.

Ein Bekannter schlägt Alarm, weil der 26-Jährige von einer Skitour auf den Pleschnitzzinken in den Schladminger Tauern nicht zurückkehrt. Es gelingt telefonisch Kontakt aufzunehmen, aus der Leitung kommen jedoch nur Knirsch-Geräusche.

Ein Suchtrupp macht sich auf den Weg. Der Mann wird schließlich gefunden und ausgegraben. Der Mann hatte offenbar einen Luftraum vor seinem Gesicht zum Atmen gehabt und so überlebt. Er ist stark unterkühlt und verletzt, aber nicht Lebensgefahr.

(gs/26.12.19)

Stefan Schröck von der steirischen Bergrettung im kronehit-Interview
0:00 / 0:00

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November

D setzt KTN auf die rote Liste

neue Maßnahmen für ganz Ö