Schießbefehl auf 50 Cent?

Polizist wollte Rapper tot sehen

(19.02.2019) Die New Yorker Polizei hat Ermittlungen gegen einen Beamten eingeleitet, weil er Kollegen dazu aufgefordert haben soll, den US-Rapper 50 Cent zu töten.

Vergangen Sommer soll der Mann seinen Kollegen gesagt haben, dass sie den US-Sänger erschießen sollen, wenn sie ihm das nächste Mal begegnen.

50 Cent äußerte sich auf der Plattform Instagram mit den Worten: „Ich nehme diese Drohung sehr ernst“ und meinte, dass er es traurig finde, dass der Mann noch immer eine Dienstmarke und Waffe trägt.

Der Polizist soll laut Auskünften der Beamten bis zum Abschluss der internen Untersuchungen im Einsatz bleiben.

Flyer mit Falschinfos

Vor Wiens Schulen verteilt

Brutales Aufnahmeritual

Prozess nach Todesfall

Papagei beißt Merkel

In deutschem Vogelpark

Norwegen hebt Regeln auf

Hohe Impfquote

ÖVP: Kickl-Test reicht nicht

Bestätigung durch Spital gefordert

Weltweiter Klimastreik

Friday's for Future in Österreich

Kickl zeigt Antikörpertest

"Hab nicht gelogen"

Jason Derulo wieder Single

Kurz nach Geburt des Sohnes