50 Stiche: Bursche vor Gericht

Opfer auf einem Auge blind

(12.10.2020) 50 Mal soll er mit einem Messer auf seine Ex-Freundin eingestochen haben und dafür steht ein 17-Jähriger heute in Wien vor Gericht. Passiert ist die Horrortat im Februar vor dem Elternhaus des Opfers. Weil er die Trennung nicht akzeptieren wollte, soll der Teenager der 16-Jährigen aufgelauert sein und wie wild auf sie eingestochen haben. Dass sie die 50 Stiche überlebt hat, ist ein Wunder. Sie ist aber seither auf einem Auge blind.

Der 17-Jährige muss sich jetzt wegen versuchten Mordes verantworten. Ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft, die Staatsanwaltschaft wird aber die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher beantragen.

(mc)

Angela Merkel geimpft

Mit astrazeneca

Mit über 2 Promille

LKW-Fahrer auf A6 gestoppt

Er fährt über öffnende Zugbrücke

Polizei warnt

Frau bestellt im Sex-Shop

und muss dann zur Polizei

Regeirungs-PK: "Impfturbo" und

gleichzeitige Öffnungsschritte

Bewaffneter in Paketzentrum

Acht Tote

Tests auch für ELGA-Abmelder

ab Montag

Mann kackt vor Polizeistation

aus Frust