50 Stiche: Bursche vor Gericht

Opfer auf einem Auge blind

(12.10.2020) 50 Mal soll er mit einem Messer auf seine Ex-Freundin eingestochen haben und dafür steht ein 17-Jähriger heute in Wien vor Gericht. Passiert ist die Horrortat im Februar vor dem Elternhaus des Opfers. Weil er die Trennung nicht akzeptieren wollte, soll der Teenager der 16-Jährigen aufgelauert sein und wie wild auf sie eingestochen haben. Dass sie die 50 Stiche überlebt hat, ist ein Wunder. Sie ist aber seither auf einem Auge blind.

Der 17-Jährige muss sich jetzt wegen versuchten Mordes verantworten. Ihm drohen bis zu 15 Jahre Haft, die Staatsanwaltschaft wird aber die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher beantragen.

(mc)

Messerattacke in Wien

Täter flüchtig

Pandazwillinge

Seltener Nachwuchs

Tornado am Bodensee

Anrainern geschockt!

Brände und krasse Hitze

Athen erwartet 47 Grad

Liebes-Aus für Hirscher

Trennung nach 12 Jahren

Sprint-Star ausgeschieden

Sie joggt ins Ziel

Alkolenker unterwegs

Fake-Blaulicht

Fallschirmlehrer stirbt

Er rettet seinen Passagier