50x auf Fremde eingestochen

Horrortat in Kärnten: Prozess

(06.07.2022) Stell dir vor, du gehst ganz normal durch die City und plötzlich sticht ein wildfremder Mann 50 mal auf dich ein!
Es ist eine echte Horrortat, die im Jänner in Klagenfurt passiert ist und für die sich ein 28-Jähriger heute am Landesgericht in der Kärntner Landeshauptstadt verantworten muss. Der Mann soll mit einem Küchenmesser wie wild auf sein Zufallsopfer, eine 62-jährige Passantin, losgegangen sein. Dass die Frau die zahlreichen Stichwunden im Kopf-, Hals- und Oberkörperbereich überlebt hat, grenzt an ein Wunder.

Der Angreifer soll unter paranoider Schizophrenie leiden, daher wird auch keine Anklage wegen Mordversuchs erhoben. Die Staatsanwaltschaft wird die Einweisung in eine Anstalt für geistig abnorme Rechtsbrecher beantragen.

(mc)

Turteltauben in Frankreich

Jagdverbot verlängert

Alpinunfall in Tirol

Mann von Felsblöcken verschüttet

Pornos mit Spenden gekauft

Priester veruntreut 150.000€

AKW Saporischschja

Ukraine: Hinweise auf Abschalten

BP-Wahl: Marco Pogo FIX

6.000 Unterschriften gesammelt

Gewaltverbrechen in Bayern

Totgeglaubte nun in U-Haft

Vorarlberg: Wanderunfall

72-Jähriger tödlich verunglückt

Waldbrände in Algerien

Alle Brände unter Kontrolle