56 Stamperl: Mann trinkt sich tot

(30.10.2014) Das kann wohl kaum ein Mensch überleben. Ärzte sind fassungslos über den tödlichen Schnapsrekord in einer französischen Kneipe. Ein Mann hat dort 56 Kurze getrunken – der bisherige Hausrekord ist angeblich bei 55 Kurzen gelegen. 30 Gläser soll er sogar binnen einer Minute runtergekippt haben. Wenig später ist der Mann ins Koma gefallen, jetzt ist er einem Herzinfarkt erlegen.

Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
“Das ist ein ganzer Liter Schnaps. Wenn man diese Menge Alkohol in so kurzer Zeit trinkt, ist das wie eine Vollnarkose fürs Gehirn. Irgendwann vergisst das Herz allerdings zu schlagen. Leider reine Dummheit.“

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!

Video für mehr Menschlichkeit

vom Mauthausen Komitee

Wien: Welpe in Park ausgesetzt

Das ist strafbar!