56 Stamperl: Mann trinkt sich tot

(30.10.2014) Das kann wohl kaum ein Mensch überleben. Ärzte sind fassungslos über den tödlichen Schnapsrekord in einer französischen Kneipe. Ein Mann hat dort 56 Kurze getrunken – der bisherige Hausrekord ist angeblich bei 55 Kurzen gelegen. 30 Gläser soll er sogar binnen einer Minute runtergekippt haben. Wenig später ist der Mann ins Koma gefallen, jetzt ist er einem Herzinfarkt erlegen.

Allgemeinmediziner Wolfgang Auer:
“Das ist ein ganzer Liter Schnaps. Wenn man diese Menge Alkohol in so kurzer Zeit trinkt, ist das wie eine Vollnarkose fürs Gehirn. Irgendwann vergisst das Herz allerdings zu schlagen. Leider reine Dummheit.“

Kanzler Kurz einvernommen

bereits Anfang September

Schock: Frau stirbt auf Flug!

Trotz Notlandung

Mutter erstickte ihre Kinder

Lebenslange Haft und Einweisung

Verstärkte Kontrollen ab Donnerstag

Fake 3G-Nachweise

Keine COVID-19 Infektion

bei Vienna City Marathon

Blutkonserve per Drohne?

Zum ersten Mal in Ö

"3G" in der Arbeit?

auch Köstinger und Maurer dafür

Angst vor Spinnen?

Diese App soll helfen