6 Alko-Unfälle pro Tag

Alkolenker-Studie schockt

Im Vorjahr sind auf Österreichs Straßen jeden Tag sechs Alko-Unfälle passiert. Das zeigt die aktuelle Alkolenker-Studie vom Institut “alles-fuehrerschein.at“. Exakt 2.291 Alkoholunfälle sind es im Jahr 2018 gewesen. Das Problem ist Selbstüberschätzung. Nur jeder achte Alkolenker fürchtet sich vor einem Crash, jeder dritte baut dann allerdings einen Unfall.

Und es kracht fast immer auf Kurzstrecken, sagt Studienleiter Gregor Bartl:
"Die durchschnittliche Alkofahrt dauert nur 14 Minuten. Das ist also die typische Heimfahrt vom Wirtshaus, der Disco oder einer Party."

14 Minuten, die ganz schön teuer werden können, so Bartl:
"Wenn man von der Polizei erwischt wird, dann kostet das im Schnitt 2.800 Euro. Diese Summe ergibt sich aus der Strafe, einem möglichen Sachschaden, der Nachschulung, der Versicherung und so weiter."

Und die Polizei kontrolliert zum Glück fleißig. Im Vorjahr sind österreichweit 1.741.992 Alkoholkontrollen durchgeführt worden. 28.067 Lenker sind angezeigt worden.

Wieder Radmuttern gelockert

Irre Serie in OÖ geht weiter

E-Scooter-Verbot in Wien?

Graz macht es vor

Lehrerin verliert Beamtenstatus

Schuld ist das Dschungelcamp

Klage wegen gackernder Hühner

Nachbarin scheitert

Frau (24) kracht gegen Baum

Absichtlich wegen Ex-Freund

Roxette-Sängerin ist tot!

RIP Marie Fredriksson

Teenies spielen "Hinrichtung"

Polizeieinsatz in Leoben

Überraschungsei: Geheim-Trick

So erkennst du was drin ist