6 Alko-Unfälle pro Tag

Alkolenker-Studie schockt

(12.11.2019) Im Vorjahr sind auf Österreichs Straßen jeden Tag sechs Alko-Unfälle passiert. Das zeigt die aktuelle Alkolenker-Studie vom Institut “alles-fuehrerschein.at“. Exakt 2.291 Alkoholunfälle sind es im Jahr 2018 gewesen. Das Problem ist Selbstüberschätzung. Nur jeder achte Alkolenker fürchtet sich vor einem Crash, jeder dritte baut dann allerdings einen Unfall.

Und es kracht fast immer auf Kurzstrecken, sagt Studienleiter Gregor Bartl:
"Die durchschnittliche Alkofahrt dauert nur 14 Minuten. Das ist also die typische Heimfahrt vom Wirtshaus, der Disco oder einer Party."

14 Minuten, die ganz schön teuer werden können, so Bartl:
"Wenn man von der Polizei erwischt wird, dann kostet das im Schnitt 2.800 Euro. Diese Summe ergibt sich aus der Strafe, einem möglichen Sachschaden, der Nachschulung, der Versicherung und so weiter."

Und die Polizei kontrolliert zum Glück fleißig. Im Vorjahr sind österreichweit 1.741.992 Alkoholkontrollen durchgeführt worden. 28.067 Lenker sind angezeigt worden.

Vorbei mit der Punsch-Saison?

Polizei kontrolliert stärker

Update zum Schließfächer-Coup

Belohnung von 100.000 €

2748 Corona-Neuinfektionen

79 weitere Todesopfer

Biden für Frauenpower

im Kommunikationsteam

Dritte Teststraße in Wien

heute eröffnet

Vorsicht bei PS5-Kauf

Erfundene Onlineshops

Frau als Sklavin gehalten

monatelang in WIen

Cyber Monday: So ticken User

Neidhammel-Effekt