6-stündiger Herzstillstand

Frau überlebt wie durch Wunder

(06.12.2019) Unglaublich Story aus Spanien: Eine 34-jährige Frau überlebt einen 6-stündigen Herzstillstand! Du fragst dich jetzt, wie das geht?

Die Britin Audrey Schoeman ist mit ihrem Mann in den spanischen Bergen unterwegs, als die beiden in einen Schneesturm geraten. Sie haben sich dann Schutz in einem Felsen gesucht. Daraufhin hat die Britin jedoch angefangen, wirres Zeug zu reden. Plötzlich hätten sich ihre Augäpfel nach innen gedreht. Noch dazu habe sie nicht mehr geatmet, so ihr Mann. Der hat sofort gehandelt und die Rettungskräfte alarmiert.

Als diese das Paar gefunden haben, schlug Audreys Herz nicht mehr. Ihre Körpertemperatur hat nur noch 18 Grad betragen. Trotzdem haben die Sanitäter Audrey warm gehalten und lebenserhaltende Maßnahmen durchgeführt.

Ein Wunder ist ihnen gelungen: Mit dem Defibrillator konnten die Sanitäter Audrey’s Herz wieder in Gang setzen.

Ein außergewöhnlicher Fall

Als Audrey ins Krankenhaus Vall d'Hebron eingeliefert wurde, war die Hoffnung gering: "Sie war bleich und blau", so der leitende Arzt Eduard Argudo. "Das einzig Gute war, dass sie kalt war. Alles andere sah schlimm aus." Die Kälte habe sie getötet, aber gleichzeitig auch ihr Leben gerettet. Die Kälte hat Audrey's Körper lange genug erhalten, damit sie wiederbelebt werden konnte. Im Krankenhaus wurde Audrey an eine Maschine angeschlossen, die die Funktion ihrer Lungen und ihres Herzens übernommen hat. So wurde Blut durch ihren Körper gepumpt. Dieser hat sich dann langsam aufgewärmt. Bei einer Temperatur von 30 Grad haben die Ärzte dann zum Defibrillator gegriffen.

Nur drei Tage nach dem Herzstillstand war Audrey wieder bei Bewusstsein und konnte sprechen. Nach elf Tagen durfte sie das Krankenhaus bereits wieder verlassen. Ihr Gehirn hat keine bleibenden Schäden erlitten.

Audrey selbst kann sich nicht mehr an die Rettung erinnern, wie sie gegenüber den Medien erzählt. "Je mehr ich darüber erfahre und lese, desto wundersamer erscheint es, dass ich überlebt habe." Auch der leitende Arzt Eduard Argudo erklärt: "Das ist auf globaler Ebene ein sehr außergewöhnlicher Fall." Es sei der längste Herzstillstand, den es je in Spanien gegeben habe.

Details zu neuen Maßnahmen

Öffnungsschritte nach Lockdown

Polizei leistet Geburtshilfe

Baby kommt im Auto zur Welt

Sexparty während Corona

Ungarischer Politiker dabei

Python greift Welpen an

Besitzerin schlägt zu

Quarantäne vorgetäuscht

Kein Bock auf den Job

Transport großer Bargeldmengen

In Laudamotion-Fliegern

Fucking-Tafeln: Geschäft boomt

Rekord bei Versteigerung

Großbritannien will impfen

ab nächster Woche!