600 Kilo Kuh aus Jauche gerettet

(14.03.2014) Dramatische Tierrettung heute früh im steirischen Bezirk Murtal! In Seckau ist eine 600 Kilo schwere Kuh in eine Jauchegrube gestürzt. Die Kuh namens Niki musste mit einem Kran gerettet werden.

Daniel Feldbaumer von der Feuerwehr Seckau:
"Ein Kamerad ist unter schwerem Atemschutz in die Grube gestiegen und hat das Rettungsset und die Gurte angelegt. Die Kuh ist jetzt wieder an ihrem Platz, es geht ihr den Umständen entsprechend gut. Zu einer Jauchegrube geht sie allerdings jetzt glaube ich nicht mehr so schnell."

Thomas Zeiler /BFVKF

Impfpflicht: Erster Entwurf

Bis zu 3600€ Strafe

Zäher Corona-Gipfel wartet

Entscheidung über Lockdown

Missbrauchsfälle in Kirche

Portugals Bischöfe wollen Studie

Familie stürmt Spital

Nach Covid-Todesfall

Granate aus Hintern entfernt

Panzerabwehrgranate

Corona-Fälle in belgischem Zoo

Zwei Nilpferde positiv

Haus versehentlich niedergebrannt

Wegen Schlangenbefall

Brutale Schläge aus Eifersucht

Ehemann wird handgreiflich