68 verwahrloste Hunde gerettet

"Animal Hoarding"-Extremfall

69 Haustiere aus der Tierhölle gerettet! Die Tierschützer von Gut Aiderbichl haben jetzt einen Extremfall von “Animal Hoarding“ in Oberösterreich aufgedeckt. Man hat 68 völlig verwahrloste Hunde und eine Katze aus einem Haus befreit. Die Tiere sind in einem dermaßen schlechten Zustand gewesen, dass allein die Tierarztrechnungen für die Erstversorgung schon 40.000 Euro ausmachen.

Aiderbichl-Geschäftsführer Dieter Ehrengruber:
"Diese Hunde sind jahrelang nicht draußen gewesen. Die Familie hatte angeblich große Angst, dass den Tieren etwas zustoßen könnte. Dieser Gestank in dem Haus - das kann man sich gar nicht vorstellen."

Die Hunde werden jetzt aber gut versorgt und hoffen auf ein neues Zuhause.

Berlin bekommt Bums-Boxen

Schäferstündchen am Straßenrand

15 Tonnen Eis schmelzen davon

Verrückter Vorfall in Deutschland

Katze löst schweren Crash aus!

In Salzburg

Test: Instagram ohne Likes

Schluss mit Konkurrenzkampf?

Tod durch Metall-Strohhalm!

Tragischer Vorfall in England

Strache urlaubt wieder in Ibiza

Back to the Island

Mordalarm: LKW-Fahrer tot

Tirol: Trucker erschlagen?

Linz: Bombenalarm in Supermarkt

"Granate" auf Dach entdeckt