68 verwahrloste Hunde gerettet

"Animal Hoarding"-Extremfall

(09.04.2019) 69 Haustiere aus der Tierhölle gerettet! Die Tierschützer von Gut Aiderbichl haben jetzt einen Extremfall von “Animal Hoarding“ in Oberösterreich aufgedeckt. Man hat 68 völlig verwahrloste Hunde und eine Katze aus einem Haus befreit. Die Tiere sind in einem dermaßen schlechten Zustand gewesen, dass allein die Tierarztrechnungen für die Erstversorgung schon 40.000 Euro ausmachen.

Aiderbichl-Geschäftsführer Dieter Ehrengruber:
"Diese Hunde sind jahrelang nicht draußen gewesen. Die Familie hatte angeblich große Angst, dass den Tieren etwas zustoßen könnte. Dieser Gestank in dem Haus - das kann man sich gar nicht vorstellen."

Die Hunde werden jetzt aber gut versorgt und hoffen auf ein neues Zuhause.

Neuer Lockdown kommt!

Hier alle Details

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November