68 Ziegen von Blitz getötet

Züchter unter Schock

(14.04.2021) Furrchtbarer Vorfall im nordportugiesischen Kreis Arcos de Valdevez: Dario Gonçalves de Lima (53), der als Ziegenzüchter sein Geld verdient, entspannt eigentlich gerade auf der Weide, als es plötzlich ganz dunkel wird.

"Plötzlich sah ich zwei sehr helle Strahlen, es donnerte, und ich lehnte mich gegen einen Stein. Als nächstes sah ich zwei taumelnde Ziegen. Dann habe ich rüber gesehen und da lagen 68 tote Tiere.", erzählt der Mann unter Schock.

Die Ziegenherde wurde anscheinend von einem Blitz getroffen.

Sorge um den Beruf

Natürlich ist der Ziegenzüchter sehr betroffen über den Vorfall, vor allem weil einige der Tiere trächtig waren. Aber seine berufliche Zukunft macht ihm ebenfalls Sorgen. Es handelt sich bei seinen Ziegen um eine sehr alte und teure Rasse. Er lebe davon.

Ob er bei so einem kuriosen Fall finanzielle Unterstützung erhält, konnten die Abgeordneten des Landwirtschaftsministeriums noch nicht sagen.

(DP)

Extreme Überflutungsgefahr

Südliches NÖ und im Raum Graz

Diskus-Bronze für Österreich

Premiere für Weißhaidinger

Mega Reisewelle aus Bayern

60 km Stau

Penis-Schlangen Invasion

In Miami

25-köpfige Gruppe gerettet

Schlecht ausgerüstet

Zahlen steigen immer weiter

Nach Kroatien-Festival

Katzenmord: 5 Jahre Haft

Schuldspruch in England

Delta-Variante

Ansteckend wie Windpocken