68 Ziegen von Blitz getötet

Züchter unter Schock

(14.04.2021) Furrchtbarer Vorfall im nordportugiesischen Kreis Arcos de Valdevez: Dario Gonçalves de Lima (53), der als Ziegenzüchter sein Geld verdient, entspannt eigentlich gerade auf der Weide, als es plötzlich ganz dunkel wird.

"Plötzlich sah ich zwei sehr helle Strahlen, es donnerte, und ich lehnte mich gegen einen Stein. Als nächstes sah ich zwei taumelnde Ziegen. Dann habe ich rüber gesehen und da lagen 68 tote Tiere.", erzählt der Mann unter Schock.

Die Ziegenherde wurde anscheinend von einem Blitz getroffen.

Sorge um den Beruf

Natürlich ist der Ziegenzüchter sehr betroffen über den Vorfall, vor allem weil einige der Tiere trächtig waren. Aber seine berufliche Zukunft macht ihm ebenfalls Sorgen. Es handelt sich bei seinen Ziegen um eine sehr alte und teure Rasse. Er lebe davon.

Ob er bei so einem kuriosen Fall finanzielle Unterstützung erhält, konnten die Abgeordneten des Landwirtschaftsministeriums noch nicht sagen.

(DP)

NOE: Tempo 100 gefordert

Fürs Klima und die Sicherheit

Essstörungen nehmen zu

Graz bietet Online-Therapien

Land Kärnten gehackt

IT-Angriff auf Landesverwaltung

Homeoffice gegen teuren Sprit

Sri Lanka machts vor

Russland ist siegesgewiss

3 Monate Krieg

OECD: Hohe Steuerlast!

Österreich auf Platz 3

2-Jähriger stürzt von Balkon

6 Meter freier Fall

Affenpocken

Wie schützen wir uns?