7-Jährige aus Fenster gestürzt

Lebensgefahr

(17.04.2020) Schrecklicher Unfall im Wiener Bezirk Währing: Ein siebenjähriges Mädchen ist bei einem Fenstersturz lebensgefährlich verletzt worden. Die Eltern haben das Kind und seine zwei Geschwister im Alter von zwei und vier Jahren in der Wohnung allein gelassen und sind einkaufen gegangen.

Das Mädchen wollte ihnen offenbar folgen. Weil die Eingangstür versperrt war, haben die Kinder über ein Fenster versucht, den Eltern hinterherzukommen. Dabei ist das siebenjährige Mädchen rund vier Meter in die Tiefe gestürzt. Beamte des Stadtpolizeikommandos Döbling sind alarmiert worden und haben sich um die Erstversorgung gekümmert. Die Wiener Berufsrettung hat die notfallmedizinische Versorgung an der Unfallstelle übernommen und das Kind in kritischem Zustand in ein Krankenhaus gebracht.

Das Mädchen hat schwere Kopfverletzungen erlitten und schwebt in Lebensgefahr. Die Eltern sind angezeigt worden.

(mt/apa)

Volksabstimmung über 3G-Nachweis

Schweizer wollen Zertifikat beibehalten

Erster Omikron-Verdacht

in Tirol gemeldet

Omikron-Variante in Deutschland?

"sehr hohe Wahrscheinlichkeit"

Kurz ist Papa

Es ist ein Sohn

Neue Variante "besorgniserregend"

Einstufung der WHO

Wien: Bald 2G-Plus in Gastro?

Ausweitung möglich

"Kälte ist Schuld"

MFG Politiker auf Intensivstation

Kinder auf Schulweg angesprochen

Aufregung in Tirol