74 Einbrüche: Kinderbande gefasst

(15.01.2016) Kinderbande in Klagenfurt geschnappt! Die Polizei hat jetzt eine 10-köpfige Clique aus Kids und Teenagern ausgeforscht, die in der Kärntner Landeshauptstadt mindestens 74 Einbrüche begangen haben soll. Die jüngsten Mitglieder sind gerade mal 13 Jahre alt. Die mutmaßlichen Täter sollen für Einbrüche in Autos, Firmen, Vereinslokale und Gasthäuser verantwortlich sein. Die Beute: Bargeld, Smartphones, Notebooks, Navigationsgeräte und Zigaretten.

Der Gesamtschaden ist enorm. Alexander Schwab von der Kärntner Krone:
“Bis jetzt gehen die Beamten von mindestens 60.000 Euro aus. Die Liste an Einbrüchen könnte aber noch länger werden, die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.“

Neuer Lockdown kommt!

Hier alle Details

Erdbeben in der Türkei

Vier Tote, mehrere Verletzte

Coronavirus: Aufruf in Tirol

Kirche und Therme betroffen

Corona-Rekord in Österreich

5.627 Neuinfektionen

Telefonische Krankmeldung

bis Ende März wieder möglich

Corona-Ausgangssperre

Umfassende Maßnahmen erwartet

Ariana Grande: neues Album

Als Präsidentin im Musikvideo

Paris Jackson: erste Single

Album kommt im November