8-Jährige in Camp gequält

Hartes Training trotz Verletzung

(27.08.2021) An einer Wiener Gymnastik-Schule hat es jetzt ein heftiger Vorwurf gegeben. Die Vereinsinhaberin einer Sportgymnastik-Schule soll ihre Schüler mit harten Trainingsmethoden gequält haben. Eine 8-Jährige Russin soll sich auf einem Trainingslager in Slowenien ein Knochenmarksödem zugezogen.

Urteil

Die Trainerin ignorierte die Verletzung des Kindes und forderten von ihr weiter zu trainieren. Daher lautet die Anklage Quälen oder Vernachlässigen Unmündiger. Der Trainerin könnten bis zu fünf Jahre Haft drohen. Die Trainerin bestreitet jedoch die Vorwürfe.
Das milde Urteil: 700 Euro Strafe wegen fahrlässiger Körperverletzung. Das Urteil ist rechtskräftig.

(makl)

Countdown zur Wahl!

++Live Ticker++

Indonesien holt Expertenteam

Nach Stadion-Tragödie

10 Fragen an die BP-Kandidaten

Newsfeed Podcast Spezial

Verletzte wegen Kohlenmonoxid

in deutscher Eishalle

Tote bei Ausschreitungen

Fußballmatch in Indonesien

Putins Popularität schwindet

Wegen Teilmobilmachung

Brasilien: Heftige Waldbrände

Schwerste Brände seit zwölf Jahren

Kesselschlacht

Russland gibt Stadt Lyman auf