8 Verletzte bei Mega-Crash

(12.06.2014) Horror-Unfall im steirischen Bezirk Leibnitz. Ein 35-jähriger PKW-Lenker nimmt einem Feuerwehrwagen den Vorrang. Die beiden Autos krachen mit voller Wucht ineinander. Das Feuerwehr-Auto überschlägt sich, das andere Fahrzeug wird sogar 50 Meter weit weg geschleudert und kracht dabei auch noch in einen dritten Wagen. Die Bilanz: Unmengen kaputtes Blech und acht zum Teil schwer Verletzte.

Eva Stockner von der Steirerkrone:
“Schlimm hat es vor allem die Insassen des Unfallverursachenden Wagens getroffen. Der Lenker, seine Beifahrerin und ein 14-jähriger Bursche am Rücksitz sind schwer verletzt worden. Die Feuerwehrleute hatten Glück, sie sind nur leicht verletzt worden und haben sogar noch erste Hilfe geleistet.“

Neuer PCR-Test aus Salzburg

erkennt Mutationen sofort

"Uns ist das Ding entglitten"

Merkel-Aussage macht Runde

Impfskepsis nimmt ab

Verweigerer werden weniger

Weltweit höchste Cov-Todesrate

in Großbritannien

Party-Alarm bei Skiurlaubern

St. Anton am Arlberg

Ein zweiter Corona Sommer?

Unrealistische Erwartungen

AstraZeneca nur für "Junge"?

Zulassung für Ü-65 wackelt

PS5 Schwarzmarkt boomt

kommt bald die Lösung?