800 Wohnungen für Autolose?

Wirbel um Grünes Bauvorhaben

(08.06.2021) Mega-Wohnanlage statt Naherholungsgebiet und das ausgerechnet durch die Grünen? Riesenaufregung herrscht derzeit in Innsbruck. Dort will die Grüne Stadtregierung nämlich auf einer 50.000 m² große Naturfläche 800 Wohnungen errichten. Viele Bürger sind entsetzt: Erstens handle es sich um ein Naherholungsgebiet, zweitens fürchtet man dadurch eine enorme Verkehrsbelastung.

Die Grünen kündigen allerdings an, dass die Wohnungen eigentlich an Autolose Bewohner vergeben werden sollen, so Markus Gassler von der Tiroler Krone:
“Also quasi eine Siedlung nur für Fußgänger. Ob das in der Realität umzusetzen ist, daran darf doch stark gezweifelt werden. Die anderen Parteien üben jedenfalls heftige Kritik an dem Vorhaben.“

Alle Infos liest du auch auf krone.at

(mc)

Flugzeug verschwunden

22 Passagiere vermisst

Fiaker zusammengestoßen

Kutscher und Pferde verletzt

1:0 gegen Liverpool

Real mit Alaba CL-Sieger

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete