86 tote Delfine

vor Mosambiks Küste

(24.02.2021) 86 tote Delfine sind auf der Insel Bazaruto vor der Küste Südostafrikas gefunden worden. Noch ist die Todesursache nicht geklärt, wie das Umweltministerium Mosambiks heute erklärt. Weder Verletzungen an den Tieren gefunden, noch auffällige Veränderungen in deren Verdauungssystemen.

Am vergangenen Sonntag waren am selben Ort 32 Delfine gestrandet. Insgesamt sind dort in der vergangenen Woche 111 Delfine gestorben. Es laufen bereits Untersuchungen. Die Gewässer, welche die Insel umgeben, beheimaten unzählige Tiere, darunter auch Seekühe, Delfine und Wale. Die Insel liegt auf dem Gebiet des Bazaruto-Archipelago-Nationalparks.

(DM)

Bilanz der jüngsten Corona-Demo

Festnahmen und Pfefferspray

Fisch & Gecko: "Energiefresser"

Haustier-Stromverbrauch-Check

Begräbnis Prinz Philip

Termin ist fix

Corona-Demos in Wien

Polizei setzt Pfefferspray ein

15-Jähriger droht mit Amok-Lauf

Bei Kanzler-Chat

Impfungen ab 12 Jahren?

Pfizer stellt US-Antrag

Lienz statt Linz?

Taxifahrer hilft aus

Van der bellen ist geimpft

,,Nur ein kleiner Pieks"