86 tote Delfine

vor Mosambiks Küste

(24.02.2021) 86 tote Delfine sind auf der Insel Bazaruto vor der Küste Südostafrikas gefunden worden. Noch ist die Todesursache nicht geklärt, wie das Umweltministerium Mosambiks heute erklärt. Weder Verletzungen an den Tieren gefunden, noch auffällige Veränderungen in deren Verdauungssystemen.

Am vergangenen Sonntag waren am selben Ort 32 Delfine gestrandet. Insgesamt sind dort in der vergangenen Woche 111 Delfine gestorben. Es laufen bereits Untersuchungen. Die Gewässer, welche die Insel umgeben, beheimaten unzählige Tiere, darunter auch Seekühe, Delfine und Wale. Die Insel liegt auf dem Gebiet des Bazaruto-Archipelago-Nationalparks.

(DM)

AUT: Mehr Energiesicherheit

Nationalratsbeschluss

Affenpocken: Immer mehr Fälle

Darauf ist zu achten

Mutmaßlicher Missbrauch

KIGA: Schon 4 Anzeigen

Mit eSports gegen Gaming-Sucht

Machen wir es Island nach?

1.730 Soldaten verlassen Werk

Mariupol-Asowstal

BGM mit 1,78 ‰ am Steuer

Unfall mit Blechschaden

EU-Parlament erhöht Druck

Sanktionen gegen Kneissl?

OÖ: 16-Jährige tot

Unfall mit dem Moped