8x auf Freundin eingestochen

Prozess: Mordversuch in Linz

(30.04.2021) Er soll versucht haben seine Freundin mit acht Messerstichen zu töten und dafür steht heute ein 20-Jähriger in Linz vor Gericht. Im Oktober soll ein Streit zwischen dem mutmaßlichen Täter und dem Opfer eskaliert sein. Der Angeklagte soll achtmal auf die 17-Jährige eingestochen haben, viermal davon in den Hals. Das Opfer hat wie durch ein Wunder überlebt.

Gerichtssprecher Walter Eichinger:
"Gegenüber einer Krankenschwester soll der Angeklagte nach der Tat geäußert haben, er werde eine Blutbad anrichten. Und das, was er mit seiner Freundin getan hätte, werde er immer wieder tun."

Wegen versuchten Mordes droht dem Angeklagten bis zu lebenslanger Haft.

(mc)

Rabiater Flugzeugpassagier

Video: Mit Klebeband fixiert

Flucht vor Polizei

38-Jähriger angeschossen

Olympia: 2 mal Bronze für uns

Karate und Klettern

Schlepper crasht in Pfosten

10 Menschen sterben

Nobeljuwelier überfallen

Wien: Fahndung läuft!

Schlange unter dem Esstisch

Dafür mal nicht im Klo

Gerichtsvollzieher bedroht

Bei Delogierung in Wien

7.700 t Müll auf Autobahnen

Es ist eine Schande