8x auf Freundin eingestochen

Prozess: Mordversuch in Linz

(30.04.2021) Er soll versucht haben seine Freundin mit acht Messerstichen zu töten und dafür steht heute ein 20-Jähriger in Linz vor Gericht. Im Oktober soll ein Streit zwischen dem mutmaßlichen Täter und dem Opfer eskaliert sein. Der Angeklagte soll achtmal auf die 17-Jährige eingestochen haben, viermal davon in den Hals. Das Opfer hat wie durch ein Wunder überlebt.

Gerichtssprecher Walter Eichinger:
"Gegenüber einer Krankenschwester soll der Angeklagte nach der Tat geäußert haben, er werde eine Blutbad anrichten. Und das, was er mit seiner Freundin getan hätte, werde er immer wieder tun."

Wegen versuchten Mordes droht dem Angeklagten bis zu lebenslanger Haft.

(mc)

Allergischer Schock

Reaktion auf Cov-Impfung

VBG: Impfung für alle

Bis Mitte Juni

Hai überrascht 6-jährige

beim Plantschen am Strand

Mädchen schießt um sich

in den USA

Gastro ohne Registrierung?

Verordnungsentwurf

China-Rakete

wie gefährlich ist sie?

Zweite Freiheitsstatue?

New Yorks neue Attraktion

3,5 Meter Python auf Flucht

in Japan