A2: Irre Verfolgungsjagd

(21.02.2014) Wilde Szenen auf der steirischen A2 im Bezirk Hartberg-Fürstenfeld. Eine Polizeistreife entdeckt auf einem Autobahnparkplatz einen als gestohlen gemeldeten Wagen. Während die Beamten den Beifahrer sofort festnehmen können, steigt der Fahrer des gestohlenen Autos aufs Gas. Mit über 200 km/h rast er über den Pannenstreifen – erst nach 30 Kilometern nimmt die Wahnsinnsfahrt ein Ende.

Wolfgang Braunsar vom Landespolizeikommando Steiermark:
“Auf Grund eines Fahrfehlers hat sich der Wagen im Gemeindegebiet Nestelbach-Ilztal überschlagen. Der Fahrer ist dabei schwer verletzt worden – er hat mehrere Rippenbrüche erlitten und ist ins Krankenhaus gebracht worden.“

Kickl gegen Kirchenbeitrag

"Akt der christlichen Nächstenliebe"

Gratis Menstruationsartikel

Schottland: Einzigartige Maßnahme

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt