A9: Schwerer Geisterfahrer-Unfall

(26.06.2014) Schwerer Geisterfahrer-Unfall auf der A9 in der Steiermark. Eine 35-Jährige nähert sich aus Norden kommend der Mautstelle Gleinalm bei St. Michael. Unmittelbar vor der Mautstelle dreht die Frau um und wird zur Geisterfahrerin. Auf Höhe Traboch kommt es zum Unglück. Die Frau kracht frontal in einen PKW, in dem sich zum Unfallzeitpunkt ein 55-Jähriger und ein 20-Jähriger befinden. Alle drei Insassen werden schwer verletzt.

Fritz Grundnig vom Landespolizeikommando Steiermark:
“Warum die Frau mitten auf der Autobahn gewendet hat, ist bisher völlig unklar. Wir haben bisher weder die 35-Jährige, noch die beiden anderen Verletzten einvernehmen können.“

Corona: 26.000 Dollar Strafe

Verstoß in Melbourne

Schweiz ruft Masken zurück

wegen Schimmelpilz

Ratten stören Totenruhe

Skandal an Pariser Med-Uni

Blowjobmaschine fürs Auto

von Startup entwickelt

Robbe bewusstlos geschlagen

für Selfies

3. Todesopfer gefunden

In der Bärenschützklamm

Graffiti-Schmierer ist 48(!)

Oldie-Sprayer in Linz gefasst

CoV: Neues Schuljahr anders

Zeugnistag im Westen & Süden