Abendessen verkürzt Leben

Studie mit Schock-Ergebnissen

(10.05.2022) Wenn du gern und üppig zu Abend isst, erwarten dich schlechte Nachrichten. Eine Studie aus den USA hat jetzt herausgefunden, dass die Lebenserwartung sinkt, wenn du spät isst!

Studie mit überraschenden Ergebnissen

Für viele ist das Abendessen eine schmackhafte Belohnung für den geschafften Tag. Was viele jedoch nicht wissen: Das Abendessen kann das Leben verkürzen! Das hat nun eine Studie der University of Texas Southwestern Medical Center belegt. Die Forscher führten die Studie an Mäusen durch und kamen zum Ergebnis, dass sich die Lebenserwartung der Tiere um 10% erhöhte, wenn fett- und zuckerhaltige Lebensmittel reduziert wurden. Das ist aber noch nicht alles! Wurden die Mahlzeiten zur richtigen Tageszeit verfüttert, steigerte sich die Lebenserwartung nochmal um 25%. Diese Verbesserung wurde jedoch nur erreicht, wenn die Mäuse ausschließlich in der Nacht gefüttert wurden. Schlussendlich kam die Studie zu der Erkenntnis, dass die übliche Lebenszeit von zwei Jahren um ganze neun Monate verlängert wurde.

Längeres, aber nicht schlankeres Leben

Der Hauptautor der Studie, Joseph Takadahasi, appelliert an tagaktive Menschen, in den aktivsten Stunden des Tages zu essen und danach die Mahlzeiten wegzulassen. Er betont jedoch, dass dies keine signifikanten Auswirkungen auf das Körpergewicht hat, denn auch die Mäuse wurden während der Studie nicht schlanker. Takadahasi will damit die Mythen und Kontroversen rund um Diätpläne, bei denen nur zu bestimmten Tageszeiten gegessen wird, aus dem Weg räumen. So lässt das umstrittene Intervallfasten zwar nicht zwangsläufig die Kilos purzeln, bringt aber eine höhere Lebenserwartung mit sich. Die Forscher hoffen, dass sie mit diesen gewonnenen Erkenntnissen nun dazu beitragen, die Lebensspanne zu erweitern und auch entsprechende Medikamente zu entwickeln.

(CP)

Tankverbot in Ungarn

"Treibstoff-Tourismus" stoppen

GR: Mini-Hitzewellle

Ärzte warnen Touristen

Steiermark:16-jähriger getötet

Fahrer geflüchtet

Tat vorher angekündigt

In Facebook-Nachricht

Kate Moss für Johnny Depp

Schlussplädoyers am Freitag

Obama, Clinton & Co

Waffengesetze verschärfen!

Polizei räumt Stadtstraße

95 Festnahmen

Missbrauch in Mittelschule

Mehr als 25 Betroffene