Abfangjäger bei Ryanair-Flug

von Wien nach London

(31.08.2020) Außergewöhnliche Szenen haben sich während eines Fluges von Wien nach London abgespielt! Ein Ryanair-Flugzeug ist gestern Abend von zwei Abfangjägern der Royal Air Force zum Flughafen in London begleitet worden. Nach der Landung hat die Polizei zwei Männer aus der Maschine geholt. Grund für die Aktion war offenbar ein verdächtiger Gegenstand samt einem Schreiben, der während des Fluges auf der Toilette gefunden wurde. Die Flugzeug-Crew konnte das Schreiben nicht entziffern und hat daraufhin die englischen Behörden verständigt, die die Jets als Eskorte losgeschickt haben.

Die meisten Passagiere dürften die Abfangjäger nicht bemerkt haben. Nach der sicheren Landung in Stansted ist die Maschine etwa eine Stunde auf dem Rollfeld gestanden, bis die zwei Männer abgeholt worden sind. Diese haben sich widerstandslos festnehmen lassen.

Ein Ryanair-Sprecher wurde von "Mirror Online" wie folgt zitiert: "Die Besatzung eines Ryanair-Fluges von Wien nach London Stansted warnte heute Abend (30. August) vor einer möglichen Sicherheitsbedrohung an Bord. In Übereinstimmung mit den Richtlinien informierte der Kapitän die britischen Behörden und setzte den Flug nach London Stansted fort, wo das Flugzeug normal landete und zu einer entfernten Parkposition rollte, an der die Passagiere sicher von Bord gingen."

(mt/apa)

OÖ: Unfall in luftiger Höhe

Zusammenstoß zweier Leichtflugzeuge

VdB kandidiert wieder

Bundespräsidentschaftswahl

Affenpocken in Österreich

Erster Fall in Wien bestätigt

NÖ: Schwerer Verkehrsunfall

Ein Toter und vier Verletzte

Förderung bei Heizungstausch

Bund zahlt mehr als die Hälfte

Buben entfachen Waldbrand

Beim Spielen

Tote bei Flugzeugabsturz

Offenbar Familie mit Kind tot

Bibi und Julian getrennt

Youtuber-Paar geht getrennte Wege