Abzocke bei Online-Reiseportalen

(11.04.2017) Bist du gerade mitten in deiner Urlaubsplanung? Dann solltest du bei Online-Reisebuchungen vorsichtig sein! Die EU-Kommission hat jetzt über 350 Reiseportale im Netz überprüft. Das heftige Ergebnis: Bei zwei Drittel der getesteten Dienste wirst getrickst!

Besondere Schnäppchen sind oft gar nicht verfügbar oder die Preisangaben extrem irreführend. In vielen Fällen stimmt etwa der Preis, der zuerst angegeben wird, mit dem endgültigen Preis kurz vor der Buchung nicht überein.

Wichtig ist daher, dass du dir Zeit für deine Reisebuchung nimmst und vor allem Preise vergleichst!

Barbara Forster vom Europäischen Verbraucherzentrum: "Wenn ich bei einem Online-Reisebüro buche, sollte ich darauf achten, ob sich der Preis im Laufe der Buchung erhöht - weil ich vielleich Extras dazubuche. Man sollte nicht blind darauf vertrauen, dass der Preis, mit dem geworben wird, auch der endgültige Preis am Ende der Buchung ist."

Tipp: Vergleiche die Preise der Online-Reiseportale mit den Preisen direkt bei der Fluglinie oder beim Hotel. Oft kannst du dir jede Menge Kohle sparen, wenn du direkt beim Anbieter buchst!

Linzer findet tote Ehefrau

Baby neben Mutter

Kärnten: Drogenring gesprengt

Heroin, Kokain, XTC, Cannabis

Nach Wahl: Neuer Corona-Kurs?

Druck könnte "unsanfter" werden

Freistellung für Schwangere

Anspruch verlängert

Ungeimpftes Ehepaar Tod

Corona-Todesfall in NÖ

Großbritannien ohne Sprit

90% der Tankstellen leer

Erdbeben auf Kreta

Mehrere Verletzte

5G: Große Ablehnung

Schweizer Studie klärt auf