Achterbahn knallt gegen Mann

(14.08.2015) Diese Story aus den USA schockiert gerade tausende User im Netz: In einem amerikanischen Vergnügungspark hat jetzt eine herannahende Achterbahn einem Besucher regelrecht den Kopf zerschmettert. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.
Besonders tragisch: Für seinen Tod war der Mann selbst verantwortlich. Während der Fahrt mit der Achterbahn war ihm zuvor sein Handy aus der Tasche gefallen. Dann wollte er es auf eigene Faust wieder zurückholen.

Der 45-jährige James Young klettert daraufhin über einen Zaun in ein gesperrtes Gebiet und sucht dort direkt unter der Achterbahn nach dem Handy. Doch dann rast der Zug mit über 90 km/h heran und trifft Young direkt am Kopf. Er wird dabei so schwer verletzt, dass er kurz später stirbt.

Der Betreiber des Vergnügungsparks hat bereits auf Twitter reagiert:

1:0 gegen Liverpool

Real mit Alaba CL-Sieger

Fahrgast geht auf Beamte los

20-Jähriger aus Zug geworfen

Trump: Mehr Waffen an Schulen

Nach Massaker

Bald "Bier-Triage"?

Erste Brauerei schlägt Alarm

Nehammer telefoniert mit Putin

45-minütiges Gespräch

Politiker kritisieren Putin

Russische Abgeordnete

Gruppe mit Schwert attackiert

Psychischer Ausnahmezustand

Mode: Aus für Gratis-Retoure?

Kosten steigen und steigen