Achtung beim Online-Ticketkauf!

Konzert 611

(21.11.2018) Pass auf, wenn du Eventtickets online kaufst! Die Arbeiterkammer Wien warnt jetzt vor unvorhergesehenen Preisaufschlägen. Der angezeigte Kartenpreis ist nämlich nicht immer der Endpreis, also inklusive aller Aufschläge und Gebühren. Der AK-Test zeigt: bei zwei von zehn Online-Kartenbüros sind die Aufschläge erst im Buchungsverlauf dazugekommen, nämlich bei "Viennaticketoffice" und "Viagogo". So weicht der Endpreis vom eigentlich Kartenpreis ab, so Manuela Delapina von der Arbeiterkammer Wien:

"Da ist es sogar vorgekommen, dass sich bei einem Anbieter der Preis um bis zu 93 Euro verteuert hat."

Die AK will mehr Preistransparenz. Am besten ist es aber immer noch, wenn du deine Konzerttickets direkt beim Veranstalter buchst, um böse Überraschungen zu vermeiden.

Fall Dornbirn: Lebenslang

Urteil gegen Soner Ö.

Rodelunfälle nehmen stark zu

80 Prozent ohne Helm unterwegs

Kalt mit Aussicht auf Leguane

Florida warnt Bevölkerung

Weltrekord-Sprung aus 7100m

hoch über dem Achensee

Krasses Sturmtief in Spanien

Heftige Wellen und Schaumbad

U1 fährt mit offener Tür

Das ist der nächste Vorfall

Tabak in der Vagina?

Neuer Trend

Mysteriöse Brandserie in Enns

Brandstiftung als Ursache?