Neuer Facebook-Betrug greift um sich

(07.01.2016) Pass bei Nachrichten deiner Facebook-Freunde jetzt besonders gut auf! Die Polizei warnt vor einer bösen Betrugsmasche. Alleine im Burgenland sind in den letzten Tagen fünf Fälle bekannt geworden.

Gauner kopieren Namen und Fotos von Usern und legen so täuschend echte Fake-Profile an. Sie behaupten, dass das alte Profil gehackt worden sei, daher hätten sie ein neues anlegen müssen. Die Freunde sollen erneut die Freundschaftsanfrage annehmen und ihnen ihre Telefonnummern schicken. Es folgt eine SMS, auf die man mit „JA“ antworten soll. Wer das tut, bekommt eine fette Handy-Rechnung. Die Gauner buchen 100 Euro ab.

Also aufpassen und kritisch nachfragen, sagt Thorsten Behrens von 'saferinternet.at':
“Zunächst mal nachschauen, ob das alte Profil des Freundes noch da ist. Und man kann die Gauner natürlich ganz schnell entlarven, man muss dem Freund ja nur ein paar persönliche Fragen stellen, die ein Fremder unmöglich beantworten kann. Einfach aufpassen, nachdenken und nicht sofort alle persönlichen Daten hergeben.“

Affenpocken-Virus

Italien startet Impfkampagne

Ukrainische AKW

Krieg: Schutz nicht eingeplant

Wiener Atomgespräche beendet

Nun entscheiden Hauptstädte

Stromausfall in Wien

2.000 Haushalte betroffen

Mutter tötet Säugling

U-Haft wegen Mordverdacht

Sorge nach AKW-Beschuss

Saporischschja: Angespannten Lage

Hass im Netz

Staatsanwälte gegen Extra-Behörde

EU-Notfallplan für Gas

Ab morgen in Kraft