Achtung: Hundehasser in Kärnten

(20.06.2017) Achtung, in Kärnten geht ein Hundehasser um! In Villach hat ein Hundebesitzer in der Innenstadt mit Rasierklingen präparierte Wurststücke gefunden. Ein Riesenglück, dass sein Hund die tödlichen Köder nicht gefressen hat. Fast zeitgleich hat auch ein anderer Hundebesitzer in Klagenfurt einen beängstigenden Fund gemacht. Der Mann hat in der Hundefreilaufzone einige Blasrohr-Pfeile entdeckt.

Claudia Fischer von der Kärntner Krone:
“Das sind sehr lange, spitze und extrem scharfe Pfeile. Von wem sie stammen und ob da wirklich jemand mit einem Blasrohr Jagd auf Hunde macht, ist bisher unklar. Die Polizei ermittelt aber auf Hochtouren und wird jetzt auch verstärkt in dem Bereich kontrollieren.“

3-Jähriger stürzt aus Fenster

Einfamilienhaus in Wien

Tote Kinder: Emotionaler Coach

„Wann tun wir endlich was?“

Impfpflicht ausgesetzt

Hauptausschuss stimmt zu

Schulmassaker: Warum?

Profiler analysiert Killer

50 Patientinnen missbraucht

72-jähriger Arzt verurteilt

Hacker erpressen Land Kärnten

5 Millionen $ gefordert

Linz: Wieder Fenstersturz

Mädchen schwer verletzt

13-Jähriger 'vercheckt' Gras

Direkt aus Kinderzimmer!