Achtung: Hundehasser unterwegs

Angst in Ottakring

(08.04.2019) Angst bei den Hundebesitzern im Wiener Bezirk Ottakring!

Im Wohnpark Sandleiten treibt nämlich ein krankhafter Hundehasser sein Unwesen. Mit Giftködern, Drohbriefen und einem symbolischen Tiergrab setzt er eindeutige Zeichen und versetzt die Hundebesitzer in Furcht.

In dem Wohnpark leben rund 800 Menschen, davon einige Hundeliebhaber. Der ganze Schrecken hat mit Drohbriefen begonnen, die auf einmal überall zu finden waren. Darauf steht: "Eure Viecher gehören alle exekutiert!"

Doch nicht genug mit diesen verstörenden Worten: Der Hundehasser geht noch einen Schritt weiter und legt Köder aus Schokolade und Leberwurst auf die Matten der Hundebesitzer. Er scheint also genau zu wissen, wer in dem Wohnpark Vierbeiner bei sich wohnen hat. Extrem gruselig!

Alarmstufe Rot! Die Bewohner gehen jetzt auf Nummer sicher und führen ihre geliebten Haustiere nur mehr mit Beißkorb aus. Die Angstmacherei nimmt kein Ende, denn auch in den Höfen und Aufzügen des Wohnparks sind Köder aus Rosinen und Kandisin gefunden worden. Das ist für Hunde hochgiftig. Damit immer noch nicht genug: Anrainer haben jetzt auch ein fiktives Hundegrab mit Blumen und Kerzen gefunden.

Corona-Virus: "Vorräte kaufen"

Krisenvorsorge: Experten-Tipps

Bub aus Fenster gestürzt

lebensgefährlich verletzt

Corona-Impfung: Tests ab April

Kein Einsatz vor 2021

Nein zu Krapfen-Emoji

Ströck Initiative abgelehnt

Coronavirus in Österreich

Zwei Infizierte in Tirol

Falscher Corona-Alarm in OÖ

Einsatz auf Autobahnrastplatz

Ältester Mann der Welt

mit 112 Jahren gestorben

Schiedsrichter-Kritik vor Kamera

Kuriose Szene im Bundesliga-Spiel