Achtung: Mehrere Hunde tot!

Rückruf von Hundefutter!

(07.02.2019) Achtung, wichtige Meldung für alle Tierbesitzer!

Der amerikanische Tierfutterhersteller Hill's Pet Nutrition ruft jetzt weltweit Dosenfutterprodukte für Hunde zurück. Grund sind erhöhte Vitamin-D-Mengen, die in der Nahrung gefunden worden sind. Die Warnung ist sehr ernst zu nehmen! Mehrere Hundebesitzer schlagen Alarm im Netz, denn es hat schon einige Todesfälle gegeben.

Die betroffenen Hundefutterdosen sind weltweit in Einzelhandelsgeschäften, Tierarztpraxen und per E-Commerce vertrieben worden. Der Konzern gibt aber bekannt, dass Trockenfutter, Katzenfutter oder Treats nicht davon betroffen sind. Diese können also weiterhin ohne Bedenken an die eigenen Haustiere verfüttert werden!

Check das Hundefutter!

Vitamin D ist ja eigentlich ein wichtiger Nährstoff für Hunde. Zu viel davon kann aber zu ernsten Gesundheitsproblemen führen. Im Rückruf des Tierfutterhersteller Hill’s Pet Nutrition heißt es:

„Vitamin D kann, wenn es in sehr hohen Mengen konsumiert wird, zu ernsten gesundheitlichen Problemen bei Hunden führen, einschließlich Nierenfunktionsstörungen.“

Zu viel des Vitamins kann bei Hunden daher zu Symptomen wie Erbrechen, Appetitlosigkeit, erhöhten Durst, Erbrechen oder Gewichtsverlust führen. Wenn du deinem Haustier also eines der angegeben Produkte verfüttert hast und dein Hund diese Anzeichen aufweist, geh bitte sofort zum Arzt!

Wenn du deinem Hund dann anderes Futter gibst, sollte sich der Gesundheitszustand dann auch schnell wieder verbessern.

Check dir hier die Liste der gefährlichen Produkte: www.hillspet.de/productlist

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt

Trump: FBI wird fündig

Dokumente beschlagnahmt

USA: Autor wird attackiert

Auf Bühne in Hals gestochen