Achtung: Verwechslungsgefahr!

Kojote für Hund gehalten

(09.12.2019) Stell dir vor, du rettest einen Hund und später merkst du: Es ist ein wilder Kojote. Kein Scherz - das ist jetzt wirklich so in Kanada passiert. Eli Boroditsky war mit dem Auto in die Arbeit unterwegs, als ihm ein vermeintlicher Hund vor den Wagen lief. Der Mann hat den verletzten Vierbeiner natürlich sofort mitgenommen.

Erst später wurde dann klar: Es handelt sich nicht um einen Hund, sondern um ein wildes Tier. Genauer gesagt um einen Kojoten. Gecheckt hat Eli das aber nicht.

Nachdem er die Verwechslung bemerkt hatte, hat der Kanadier natürlich sofort die Tierrettung kontaktiert. Die kümmert sich jetzt um die verletzte Kojoten-Dame. Sobald sich der Vierbeiner von dem kleinen Unfall erholt hat, wird man ihn wieder in die Wildnis entlassen, sagt eine Pflegerin der Tierrettung.

Missglückte Hunderettung

Ehepaar stirbt

Tot im Park

Aktivist ist gefunden

Familienvater verstorben

Wollte mit Impfung warten

Weltrekord bei Olympia

Gold für Norwegen

Einbruch bei McDonald's

Wegen Pommes

Höchststand an Drogentoten

England schockiert

Nächste Corona-Aktion

Impfen in Bussen

Ausgangssperre für Ungeimpfte

Stadt setzt scharfe Maßnahmen