Adidas: Unfassbare PR-Panne

(19.04.2017) “Glückwunsch, sie haben den Boston-Marathon überlebt!“ Mit diesem mega-skandalösen Satz sorgt Adidas für einen echten PR-Supergau. Der Sportgigant hat allen Teilnehmern des heurigen Boston-Marathons, die das Ziel erreicht haben, eine Gratulations-Mail geschickt. Leider mit dem Skandal-Satz in der Betreffzeile. Erst 2013 ist es ja beim Boston-Marathon zu einem tödlichen Bombenanschlag gekommen. Jetzt hagelt es für Adidas einen gewaltigen Shitstorm.

Der Konzern entschuldigt sich für den unüberlegten Satz. Medienpsychologe Peter Vitouch ist fassungslos:
“Man könnte schon meinen, dass sich da jemand in die PR-Abteilung eingeschlichen hat und Adidas absichtlich schaden wollte. Dass einem so großen Konzern ein so schwerer Fehler passiert, ist wirklich unglaublich.“

Sauf-Kumpels schießen sich an

Schützen droht Haft

Keine "Matura light"

"Unfair und herablassend"

Pfizer: 1 Monat lagern

aufgetaut und ungeöffnet

Achterbahn steckt fest

Schock in Freizeitpark

Werden bald 12-Jährige geimpft?

Zulassung noch im Mai möglich

Wiener Wiesn abgesagt

Risiko laut Veranstalter zu hoch

Zutrittstests auch im Wiener Prater

Das verlangen Fahrgeschäfte

Vakzin in Tablettenform?

Das plant Pfizer