Adidas: Unfassbare PR-Panne

(19.04.2017) “Glückwunsch, sie haben den Boston-Marathon überlebt!“ Mit diesem mega-skandalösen Satz sorgt Adidas für einen echten PR-Supergau. Der Sportgigant hat allen Teilnehmern des heurigen Boston-Marathons, die das Ziel erreicht haben, eine Gratulations-Mail geschickt. Leider mit dem Skandal-Satz in der Betreffzeile. Erst 2013 ist es ja beim Boston-Marathon zu einem tödlichen Bombenanschlag gekommen. Jetzt hagelt es für Adidas einen gewaltigen Shitstorm.

Der Konzern entschuldigt sich für den unüberlegten Satz. Medienpsychologe Peter Vitouch ist fassungslos:
“Man könnte schon meinen, dass sich da jemand in die PR-Abteilung eingeschlichen hat und Adidas absichtlich schaden wollte. Dass einem so großen Konzern ein so schwerer Fehler passiert, ist wirklich unglaublich.“

EU schließt Impfstoffvertrag ab

3,2 Mio Dosen für Österreich

Impfpflicht für Passagiere

Airline sorgt für Aufregung

Leiche unter Kinderbett

Mann ersticht Ehefrau

Ski alpin: Marco Schwarz positiv

Kein Heimrennen in Lech

Corona: Impfkampagne vor Start

Ab Jänner: Menschen über 65

Mann bespuckt Security

48-Jähriger verweigert Maske

Hundeattacke in Kärnten

Pitbull Terrier beißt Teenager

Trump macht Weg für Biden frei

Glaubt aber weiterhin an Sieg