Adidas: Unfassbare PR-Panne

(19.04.2017) “Glückwunsch, sie haben den Boston-Marathon überlebt!“ Mit diesem mega-skandalösen Satz sorgt Adidas für einen echten PR-Supergau. Der Sportgigant hat allen Teilnehmern des heurigen Boston-Marathons, die das Ziel erreicht haben, eine Gratulations-Mail geschickt. Leider mit dem Skandal-Satz in der Betreffzeile. Erst 2013 ist es ja beim Boston-Marathon zu einem tödlichen Bombenanschlag gekommen. Jetzt hagelt es für Adidas einen gewaltigen Shitstorm.

Der Konzern entschuldigt sich für den unüberlegten Satz. Medienpsychologe Peter Vitouch ist fassungslos:
“Man könnte schon meinen, dass sich da jemand in die PR-Abteilung eingeschlichen hat und Adidas absichtlich schaden wollte. Dass einem so großen Konzern ein so schwerer Fehler passiert, ist wirklich unglaublich.“

Kinderleichen in Koffern

Obduktionsergebnis steht fest

Ronaldo wird verwarnt

Attacke auf Fußball-Fan

Wien erhöht Gebühren

Parken, Wasser, Kanal, Müll

Rus: Warnung vor AKW Beschuss

Backup-Systeme getroffen

Masern: Impfpflicht in DEU

Kommt sie auch in AUT?

Linz: 16-Jähriger tot

Schwerer Autounfall

Manöver mit China und Russland

China schickt Soldaten

Nicht "reif" für Abtreibung

Gerichtsentscheidung empört