Adoption: Stures Standesamt?

(20.03.2014) Die sture Haltung des Wiener Standesamtes sorgt für Aufregung! Das Amt verweigert einer lesbischen Adoptivmutter die Eintragung in die Geburtsurkunde des adoptierten Kindes – und das, obwohl die Stiefkindadoption für Homo-Paare schon letztes Jahr eingeführt wird. Die Begründung ist lächerlich: Es gebe kein passendes Formular, in das eine zweite Mutter eingetragen werden kann. Jetzt geht der Fall an das Verwaltungsgericht.

Helmut Graupner verteidigt die Betroffene:

‚Ich kann nicht behaupten, dass das Standesamt jetzt unbedingt so entschieden hat, weil jemand homosexuelle Paare bewusst diskriminieren will. Es kann durchaus die urösterreichische Haltung sein. Für die Betroffenen macht das keinen Unterschied. Sie kriegen schlicht und einfach keine Geburtsurkunde, die der Wahrheit entspricht.‘

Schrecklicher Autounfall

5 junge Menschen tot

Corona: jährliche Impfung

Empfehlung von US-Experten

Salzburg: Mysteriöser Fall!

Polizei bittet um Mithilfe!

Bursche (17) muss in Gefängnis

Hat IS-Videos in Schule gezeigt

Kinder in Weinkeller versteckt!

Mann in Hollabrunn festgenommen

Countdown zur NÖ Landtagswahl!

Live: Alle Infos zur Mega-Wahl

Sexuelle Belästigung in Zug!

20-Jährige schreit um Hilfe

The Jonas Brothers

Auf dem "Walk of Fame"