Adventmarkt: Kein totaler Schutz

Pistole Waffe Gewalt Terror

Es gibt keinen völligen Schutz für unsere Weihnachtsmärkte! Das hat das blutige Attentat in Straßburg leider deutlich gemacht.

Nach dem Anschlag in Berlin vor zwei Jahren sind ja viele Märkte mit Pollern vor LKW-Terrorfahrten geschützt worden. Gegen ein Attentat mit einer Schusswaffe wie in Straßburg schützt das freilich nicht.

Gut möglich, dass wir uns schon bald alle beim Weihnachtsmarktbesuch einer Sicherheitskontrolle wie am Flughafen unterziehen müssen, sagt Terrorexperte Nicolas Stockhammer:
“Wir können davon ausgehen, dass die Kontrollen jetzt nochmals verschärft werden. Es ist durchaus möglich, dass demnächst jeder Adventmarkbesucher überprüft wird. Es darf nicht sein, dass hier Waffen hineingeschmuggelt werden.“

Explosion in Wien!

Mehrere Menschen verletzt

Mutter überfährt Sohn

Mutprobe geht schief

Mann vergewaltigt 11-Jährige

am hellichten Tag

Mehr Hitze- als Verkehrstote

Unterschätze nicht die Gefahr

93-Jährige will in den Knast

Bevor es zu spät ist!

Geplantes Attentat!

gegen H.C. Strache

Spinat bald auf Doping-Liste?

Popeye-Effekt nachgewiesen

Plastik in Waschmitteln

Besorgniserregender Test