Ägypten: Messerangriff auf Urlauber

(15.07.2017) Tödliche Messerattacke auf Touristen in Hurghada! Mitten am Strand des beliebten Ferienortes in Ägypten stürzt sich gestern ein Angreifer mit einem Messer auf mehrere Urlauber, zwei Frauen aus Deutschland kommen dabei ums Leben. Vier weitere Touristen, offenbar aus Armenien und Tschechien, seien verletzt worden, so das ägyptische Innenministerium.

Österreichische Urlauber sind laut ersten Informationen nicht betroffen. Der Angreifer ist offenbar von einem nahe gelegenen öffentlichen Strand zu der Ferienanlage geschwommen und hat dann einfach wahllos auf Urlauber eingestochen. Er wurde festgenommen. Sein Motiv ist derzeit noch unklar. In den sozialen Medien kursiert ein Bild, das den Täter nach seiner Festnahme zeigen soll.

Bereits im Vorjahr hat es in Hurghada eine Messerattacke auf Touristen gegeben. Den beiden Angreifern wurden Verbindungen zur Terrororganisation IS nachgesagt. Ein Ehepaar aus Österreich und ein schwedischer Touristen wurden damals verletzt.

Rom: 600 Infizierte aus Ausland

Gefälschte Tests

Felssturz in Bärenschützklamm

zwei Todesopfer

KNTN: Maskenpflicht am Abend

zwischen 21 und 02 Uhr

Reisewarnung für Rumänien & Co

Strengere Grenzkontrollen

Folterkammer entdeckt

in den Niederlanden

Monster-Fledermaus schockt Netz

Fake?

Grazer Supermarkt: Schüsse

Drei Verletzte

Mit Baby im Arm überfallen

Junge Mutter daheim ausgeraubt