Ärger mit Paketzustellungen

Probleme nehmen stark zu

(09.05.2019) In Österreich gibt es immer mehr Probleme mit Paketzustellungen. Allein im Vorjahr soll es um ein Viertel mehr Beschwerden gegeben haben, als im Jahr 2017. Häufig werden die Pakete falsch abgegeben, oft verschwinden sie sogar. Auch fehlende Abhol-Verständigungen sind ein Dauerbrenner.

Manuela Robinson vom Verein für Konsumenteninformation:
"Wir können leider auch nicht sagen, woran es genau liegt. Zeitdruck könnte aber natürlich eine Rolle spielen. Darunter leidet dann natürlich die Qualität."

Ein relatives neues Problem bilden die Abstellgenehmigungen vor Haus- oder Wohnungstüren, warnt Robinson:
"Damit genehmige ich ja, dass das Paket einfach irgendwo hingestellt werden darf. Und das kann beweismäßig schwierig werden. Denn dann ist es mein Problem, wenn es plötzlich verschwindet."

Rekord-Cannabis-Fund in LKW

Wert: über 1,5 Mio Euro

Streit um gelüftete Klassen

Corona vs. Erkältung

Frauen verdienen 1/3 weniger

Corona verstärkt Ungleichheit

Gratis Bier als Belohnung

für korrekte Kontaktdaten

Droht Veggie-Burger das Aus?

EU stimmt über Namen ab

Cluster an Wiener Schule

bereits 40 Corona-Fälle

Trump: „Pandemie bald vorbei“

bei Wahlkampf zu Fans

Macht Bayern die Grenze dicht?

wegen zu hoher Corona-Zahlen