Ärger über "Corona-Partys"

Polizei verhängt harte Strafen

(27.03.2020) Bitte keine Corona-Partys! Die Polizei ruft uns dazu auf weiterhin diszipliniert daheim zu bleiben. Weit über 90 Prozent der Bürgerinnen und Bürger halten sich brav an die Corona-Maßnahmen. Doch leider nimmt die Zahl der Corona-Partys in den letzten Tagen stark zu. Dabei treffen sich Freundesgruppen privat in einer Wohnung. So wie erst gestern in Wörgl, wo vier Teenager bzw. junge Erwachsene lautstark mit Alkohol und Drogen gefeiert haben.

Aufmerksame Nachbarn schlagen dann aber in der Regel Alarm, sagt Manfred Dummer von der Polizei Tirol:
"Wir haben schon einige solcher Partys ausgehoben. Leider zeigen sich die Feiernden dann oft auch noch völlig uneinsichtig. An dieser Stelle sei gesagt, dass wir hier rigoros einschreiten und auch Strafen verhängen. Wir hatten auch schon Unbelehrbare dabei, wo es schließlich zu Festnahmen gekommen ist."

(mc)

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht

Über 3.600 Fälle in nur 24h

Neuer Corona-Rekord

Slowenien: Ö als Risikogebiet

Ab Montag Reisebeschränkungen