Ärzte retten kaputten Arm nach 22 Jahren!

(10.09.2015) In Oberösterreich haben Ärzte einen kaputten Arm gerettet - 22 Jahre nach dem Unfall! Ein Mann hat sich in den 1990er-Jahren beim Inline-Skaten den Arm so unglücklich gebrochen, dass er ihn seitdem kaum bewegen konnte. Bei einem Ambulanzbesuch im AKH Linz erfährt er zufällig von einer neuen Methode. Nach sechs Operationen hatte er die Hoffnung eigentlich schon aufgegeben. Mit der neuartigen Prothese vollbringen die Ärzte ein kleines Wunder.

Markus Schütz von der Oberösterreich Krone: "Im Prinzip kann man sich das wie ein Kugelgelenk vorstellen, wobei ein Stab in den bestehenden Knochen eingeführt wird. Dort hängt dann ein Kugelgelenk drauf, welches mit der Speiche verschraubt wird. Das ersetzt das Handgelenk. Er konnte es davor nicht bewegen. Das kann er jetzt wieder."

Die ganze Story liest du in der Oberösterreich Krone und auf krone.at.

Österreicher ertrunken

in Spanien

Erster Kriegsverbrecherprozess

Lebenslange Haft für 21-Jährigen

Freizeit der Österreicher

Neue Umfrage

Kinderleiche in Donau

in Oberbayern

Impfstoff für Kleinkinder?

Das plant BioNTech

"Bin alt genug für das Amt"

Van der Bellen fühlt Verpflichtung

Trainerschluss für Herzog

Admira verabschiedet sich

Rosneft-Posten verlassen

Kneissl: Druck zu groß