Ätna bricht erneut aus

Luftraum geschlossen

(01.04.2021) Auf Sizilien hat der Ätna wieder spektakulär Feuer und Asche gespuckt. Aus dem Krater auf der Südost-Seite stieg eine dicke Asche- und Rauchwolke neun Kilometer in die Luft. Es handelt sich um die 17. Eruption des Vulkans seit Mitte Februar. Daraufhin wurde der Luftraum über Catania geschlossen, berichteten italienische Medien. Der Flughafen Catanias bleibt weiterhin offen, doch kein Flugzeug darf starten oder landen. In diesem Twitter-Post kommst du zu einer Ätna-Live-Cam:

Der Ätna liegt im Osten der Insel. Für die Menschen um den mehr als 3.300 Meter hohen Berg besteht meist keine Gefahr. Im März gab es bereits einige Ausbrüche kurz hintereinander. Teilweise kommt es durchaus zu brenzligen Situationen.

Das Gebiet um den Vulkan ist ein Naturpark und beliebt bei vielen Touristen. Seit 2013 gehört es zum Weltnaturerbe der Unesco.

((fd)

Sohn verletzt Mutter

Trotz Annäherungsverbot

Cleandanube: gegen Plastikmüll

Chemiker schwimmt in Donau

Kinderpornos verbreitet

33 Haus-Durchsuchungen

Arnautovic in Bologna

Bin hier nicht auf Urlaub

Zugsunglück in Tschechien

Drei Tote und viele Verletzte

So läuft der Schulstart

Impfen, Testen, Spülen

Messer-Angreifer stellt sich

Flucht von Wien nach Graz

Wolf-Abschusspläne

Verordnung in Pinzgau