Affen klauen Corona-Blutprobe

Mediziner wurde attackiert

(30.05.2020) Eine Gruppe von Affen attackiert einen Mediziner und stiehlt Corona-Blutproben – klingt skurril, ist in Indien aber tatsächlich passiert. Wie die „Times of India“ jetzt berichtet, ist dieser kuriose Vorfall in der Millionenstadt Meerut nahe Neu-Delhi passiert. Demnach sollen mehrere rotgesichtige Rhesusaffen die Blutproben von insgesamt drei Patienten geklaut haben. In den Social Media wurde sogar ein Video des Affen-Überfalls veröffentlicht. Zu sehen ist, wie einer der Affen versucht haben soll, auf seiner Beute herumzukauen.

Die drei Menschen, deren Proben „gestohlen“ wurden, seien erneut auf das Coronavirus getestet, heißt es. Bei Tieren wurden bereits Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen. Bisher blieb jedoch unklar, ob die Krankheit anschließend auf Menschen übertragbar ist.

(mh)

26-Jähriger kündigt Mord an

An seiner Mutter

Expertin fordert Impfpflicht

auch für Friseure

Busunfall in Kroatien

Mindestens zehn Tote

Gold für Österreich!

Kiesenhofer gewinnt Radrennen

Schlange beißt Kind

Notarzthubschrauber im Einsatz

PCR-Testpflicht kommt!

Für Urlaubsrückkehrer per Flug

Bewaffneter Überfall in Wien

Supermarkt in Floridsdorf

Großbrand in Niederösterreich

Halle steht in Flammen