Airline wirft Brautpaar aus Flieger

flugzeug fliegt sonnenuntergang 611

Die US-Fluglinie United Airlines kommt einfach nicht aus den Schlagzeilen! Der nächste Mega-Eklat erzürnt das Netz: Die Fluglinie wirft ein junges Brautpaar aus dem Flieger, weil es sich umgesetzt hat. Michael Hohl und seine Verlobte waren gerade am Weg von Salt Lake City nach Costa Rica, um dort zu heiraten.

Die beiden steigen als letzte Passagiere in den Flieger. Dabei sehen sie, dass auf ihren Sitzen ein Passagier bereits schläft. Da noch andere Plätze frei waren und die beiden den Schlafenden nicht belästigen wollen, setzen sie sich einfach um.

Michael Hohl im US-TV:
"Es war ja nicht so, dass wir uns in die First Class gesetzt haben - wir sind eh in der Economy Class geblieben. Wir haben uns bloß in eine Economy-Reihe gesetzt, die paar Sitze vor unseren eigentlichen Plätzen war."

Das Brautpaar hat sich leider unabsichtlich auf einen Economy-Plus-Platz gesetzt. Ein Ticket-Upgrade war nicht möglich, um in dieser Reihe zu bleiben. Als sich die beiden beschweren wollen, werden sie aus dem Flugzeug geworfen.

In einer Stellungnahme gegenüber "K5" äußert sich die Fluggesellschaft zum Vorfall:
"Wir sind immer enttäuscht, wenn unsere Fluggäste eine Erfahrung machen, die nicht ihren Erwartungen entspricht. Diese Passagiere versuchten, auf Plätzen zu sitzen, für die sie keine Tickets erworben hatten. Und sie befolgten danach nicht die Anweisungen der Crew, zu ihren Sitzen zu gehen. Wir haben Kontakt mit dem Paar aufgenommen und sie auf einen späteren Flug gebucht."

Das Hochzeitspaar hat aber auf einen weiteren Flug mit United Airlines verzichtet und ist mit einer anderen Fluglinie zu ihrer Hochzeit geflogen.

site by wunderweiss, v1.50