Airpods nach 2 Jahren Schrott?

User fluchen über Akkus

(01.03.2019) Sind Airpods schon nach zwei Jahren ein Fall für die Mülltonne? Viele User schimpfen in den letzten Wochen über Apples kabellose Kopfhörer. Es gibt offenbar Probleme mit den Akkus. Nach zwei Jahren im Einsatz soll die Akkulaufzeit der Airpods nämlich nur noch bei 25 Prozent liegen. Nach nur einer Stunde Musikhören müssten die Geräte bereits wieder aufgeladen werden.

Jetzt stellt sich die Frage: Umtauschen, oder neu kaufen? Neue Airpods findet man im Netz ab 159 Euro. Der Umtausch kommt nur innerhalb der Garantiezeit günstiger. Denn dann zahlt man 55 Euro pro Stück. Nach Ablauf der Garantiezeit kostet der Umtausch 79 Euro pro Stück.

David Kotrba von "futurezone.at":
"Allerdings bekommt man dann auch wirklich ein neues Paar Airpods. Denn Apple tauscht die Akkus allein nicht aus. Der Ausbau sei zu kompliziert, daher verschickt man neue Geräte."

1/4 der Intensivbetten belegt

in Wien

Ö: über 1.000 Corona-Tote

Zahl der Neuinfektionen steigt

SPÖ verhandelt mit NEOS

Koalition

Gefährlicher Spritzenmann

Polizei fahndet

Intensivstationen-Überlastung?

Warnung von WHO-Chef

Bub (3) erschießt sich

auf Geburtstagsparty

Kontrollen im Privatbereich?

Anschober ist dagegen

Warnung vor Fake-Cops

Geld für "Corona-Behandlung"