Krasse Aktion gegen Milch

krebsfördernd!

(31.05.2019) Wenn du am morgigen Tag der Milch in Baden bei Wien unterwegs bist, mach dich auf krasse Szenen gefasst. Dort wirst du nämlich auf halbnackte Frauen treffen, die an Melkmaschinen angeschlossen sind, um imitierte Kälber zu füttern. Der Verein gegen Tierfabriken will mit dieser Protestaktion ein Zeichen setzen - und zwar gegen den Milchkonsum.

Daniela Noitz vom VGT: „Natürlich wollen wir darauf hinweisen, dass Milch für den Menschen nicht gesund ist. Sie ist krebsfördernd und kann unter anderem zu Prostatakrebs, Darmkrebs und Brustkrebs führen. Entgegen der langläufigen Meinung werden die Knochen nicht stabilisiert, sondern im schlimmsten Fall wird den Knochen sogar Kalzium entzogen.“

Bei der Aktion werden vier Aktivistinnen dabei sein. Mit der Umkehrung der Rollen Kuh und Mensch wolle man zum Nachdenken anregen. Was sagst du dazu?

Kommt jetzt die 2G-Walze?

Stmk: Keine Disco für Getestete

OÖ: Jäger verurteilt

wegen Tierquälerei

"Lass dich impfen!"

ermutigt Mückstein Thiem

Nach Corona: Erhöhte Anfälligkeit

Andere Erkrankungen häufiger

59-jähriger gesteht Tötungsversuch

an seiner Lebensgefährtin

Wien: Wohnungspreise steigen

Teils starke Erhöhungen

Geimpfte: Fast-Lane-Sticker!

auf der WU

Vegane Ernährung für Hunde?

hohe Strafe in Großbrittannien