Aktivist gegen Falschparker

Klebeband als Hilfsmittel

(22.06.2021) Da bleibt man dran kleben! Ein 40-jähriger aus Wien klebt falsch parkende Autos mit Klebeband voll, um so die Dominanz der Autos in der Innenstadt aufzuzeigen. Seit drei Monaten ist der Aktivist bereits in Wien mit seinem Klebeband unterwegs, der danach jeden beklebten PKW fotografiert und auf Twitter postet.

Friedliche Störaktion

Der 40-Jährige betont, dass er dies als friedliche Störaktion sieht. Erwischt wurde der Aktivist von Autobesitzern während er die PKWs beklebt hat, noch nicht.

(AF)

Amoklauf in Schule angekündigt

Großeinsatz in Mistelbach

"Home Invasion" in Wien

Pensionistin schwer verletzt

Blutspenden für alle gleich

Drei mal drei Regel

Russland stoppt Gaslieferung

An Finnland

Tritt VdB noch einmal an?

Gerüchte über Bekanntgabe

Missbrauch im Kindergarten

Stadt Wien tauscht Leitung aus

Titanic-Szene nachgespielt

Mann ertrinkt!

Ed Sheeran wieder Papa!

Zweites Töchterchen