Alarm: Feuerfisch im Mittelmeer

Hüte dich vor Giftstacheln

(03.08.2019) Giftfisch-Alarm im Mittelmeer! Der Feuerfisch breitet sich vor den Küsten Zyperns, Griechenlands und Italiens dermaßen stark aus, dass er zur Plage wird. Der Feuerfisch wird bis zu 40 Zentimeter lang, ist ständig hungrig und bedroht dadurch andere Fischarten. Doch auch für den Menschen kann er sehr unangenehm werden. Der Feuerfisch hat am Bauch und Rücken Giftstacheln. Wenn er sich bedroht fühlt, setzt er sie auch ein.

Feuerfisch763

Das Gift ist zwar nicht lebensgefährlich, aber unglaublich schmerzhaft, sagt Michael Mitic vom Haus des Meeres:
“Das ist wirklich extrem und kann beim Schwimmen oder Tauchen dann natürlich auch zu Panik führen. Daher sollte man wirklich aufpassen. Wenn man gestochen wird, ab zum Arzt. Aber das ergibt sich auf Grund der Schmerzen ohnehin.“

Corona-Tests in Kindergärten

Elternbrief sorgt für Aufregung

Aufruf zu Stopp-Corona-App

Je mehr desto wirksamer

Per Drohne durch die Hofburg

Video zum Nationalfeiertag

Queen: 1.000 Uhren umstellen

Angestellte brauchen 40 Stunden

Vermisst: 15-Jährige

Polizei bittet um Mithilfe

Teddys statt Fußballfans

kein Publikum erlaubt

Neue Corona-Regeln

Babyelefant lebt wieder!

Enten zu Tode gequält

drei Jugendliche ausgeforscht