+++Alarmfahndung+++

Banküberfall in Villach

(18.11.2021) (update) Eine Bank im Villacher Stadtteil Völkendorf ist heute überfallen worden. Stadtpolizeikommandant Erich Londer bestätigte auf APA-Anfrage entsprechende Medienberichte. Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, hatte ein mit einem Messer bewaffneter Mann die Mitarbeiter bedroht und war mit Bargeld in vorerst unbekannter Höhe geflüchtet. Eine Alarmfahndung wurde ausgelöst, verletzt wurde bei dem Überfall niemand.

Personenbeschreibung

Wie Londer sagte, seien Polizeistreifen ebenso im Einsatz wie ein Polizeihubschrauber. Noch unklar war, ob der Täter zu Fuß geflüchtet oder in ein Auto umgestiegen ist. Der Täter ist etwa 20 bis 25 Jahre alt, er hat schwarze Haare und trug beim Überfall eine schwarze Hose und eine schwarze Kapuzenjacke mit auffälligen weißen Streifen an den Armen. Der Räuber hat außerdem ein Muttermal an der linken Wange.

(fd/apa)

Kryptowährungen = Klimakiller

Schädlicher als Rindfleisch

Beschleunigter NATO-Beitritt?

Selenskyj stellt Antrag

Annexion besetzter Gebiete

International nicht anerkannt

Mikrokondom: Safety first

Kondom als Mikrofonschutz

Illegale Annexion "nie akzeptieren"

Ukraine: Van der Bellen

MFG verliert zentrale Figur

Austritt

Inflation steigt auf 10,5%

Rekordniveau seit 70 Jahren

Rad: Freie Fahrt bei Rot

Erste Kreuzung in Linz