Alko-Unfall auf Polizeigelände

(07.02.2014) Den wohl ungünstigsten Unfallort hat sich ein Alkolenker aus der Steiermark ausgesucht. Der 53-Jährige fährt im Bezirk Graz-Umgebung sturzbetrunken durch die Gegend. Plötzlich kommt er von der Fahrbahn ab und mäht mit seinem Auto 10 Meter Zaun nieder. Ausgerechnet am Grundstück der Autobahnpolizei Graz-West. In Panik flüchtet der Mann zu Fuß, wird aber wenig später daheim gestellt und einem Alkotest unterzogen.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Der Test hat 1,12 Promille ergeben. Der Führerschein hat ihm aber nicht mehr abgenommen werden können. Den hat er bereits 2006 wegen Trunkenheit am Steuer eingebüßt.“

Missglückte Hunderettung

Ehepaar stirbt

Tot im Park

Aktivist ist gefunden

Familienvater verstorben

Wollte mit Impfung warten

Weltrekord bei Olympia

Gold für Norwegen

Einbruch bei McDonald's

Wegen Pommes

Höchststand an Drogentoten

England schockiert

Nächste Corona-Aktion

Impfen in Bussen

Ausgangssperre für Ungeimpfte

Stadt setzt scharfe Maßnahmen