Alko-Unfall auf Polizeigelände

(07.02.2014) Den wohl ungünstigsten Unfallort hat sich ein Alkolenker aus der Steiermark ausgesucht. Der 53-Jährige fährt im Bezirk Graz-Umgebung sturzbetrunken durch die Gegend. Plötzlich kommt er von der Fahrbahn ab und mäht mit seinem Auto 10 Meter Zaun nieder. Ausgerechnet am Grundstück der Autobahnpolizei Graz-West. In Panik flüchtet der Mann zu Fuß, wird aber wenig später daheim gestellt und einem Alkotest unterzogen.

Manfred Niederl von der Steirerkrone:
“Der Test hat 1,12 Promille ergeben. Der Führerschein hat ihm aber nicht mehr abgenommen werden können. Den hat er bereits 2006 wegen Trunkenheit am Steuer eingebüßt.“

Grausame Schweinemast

Betrieb kommt glimpflich davon

Schlafender Einbrecher im Auto!

Besitzerin unter Schock

Kommt die Maskenpflicht?

Corona-welle nimmt Fahrt auf

Diesel knackt 2-Euro-Marke

Tirol+Vorarlberg am teuersten

#klarnaschulden geht viral

Irrer TikTok-Trend

Putin unterzeichnet Annexion

Völkerrechtswidriges Gesetz

Öffis: Nur noch 18 Grad

Wiener Linien sparen Energie

Musk will Twitter doch kaufen

Nach langem Hin und Her