Alkohol ab erstem Glas schädlich

(24.08.2018) Lass das Feierabend-Bier heute vielleicht lieber aus. Die bisher umfassendste Alkohol-Studie sorgt heute im Netz für Wirbel: Demnach sei bereits der erste Tropfen schädlich. Daten von insgesamt 28 Millionen Menschen zeigen klar, dass Erkrankungen wie Krebs oder Leberzirrhose mit jedem alkoholischen Getränk pro Tag immer wahrscheinlicher werden.

Alkohol ab erstem Glas schädlich 1

Bei jüngeren Erwachsenen soll Alkohol sogar für über 12 Prozent der Todesfälle direkt verantwortlich sein. Wenn man schon trinkt, sollte man sich zumindest an die Empfehlungen der WHO halten, sagt Suchtexperte Roland Mader:
"Die sogenannte Harmlosigkeitsgrenze liegt bei einem Viertelliter Wein oder einem halben Liter Bier pro Tag. Die WHO empfiehlt aber auch, zwei bis drei alkoholfreie Tage pro Woche einzulegen, damit sich der Körper zwischendurch wieder erholen kann."

Alkohol ab erstem Glas schädlich 2

Die konkreten Todesursachen unterscheiden sich je nach Alter: In der Altersgruppe 15 bis 49 Jahre sind Tuberkulose, Verkehrsunfälle und Selbstverletzung am häufigsten. In der Gruppe ab 50 Jahren hält Krebs den höchsten Anteil. Am betroffensten sind dabei die Mundhöhle, Speiseröhre, Magen und Leber.

Der berühmte Mythos, ein Gläschen pro Tag sei gesund, ist aber nicht komplett falsch, so Suchtexperte Roland Mader:
"Da geht's um bestimmte Getränke, wie etwa den Rotwein, der in geringen Mengen Gefäße schützen kann, wegen den enthaltenen Gerbstoffen."

Corona-Schlendrian in Discos

Viele Regelverstöße in Wien

Wirbel um FPÖ-Corona-Wahlparty

Party ohne Maßnahmen

Corona-Tests bei Hausärzten?

Neue Forderung vom Expertenrat

Trump: Ende von Tiktok?

Kein Download ab Sonntag

Neue Regelung bis März 2021

fürs Home-Office!

Scheinehen vermittelt

Sozialleistungen erschwindelt

Toter in Linz: Taxler gesucht

Erste Spur?

Autopilot: Tesla mit 150 km/h

Fahrer schläft!