Alkolenker verletzt Schwangere

Bub (2) ebenfalls verletzt

(10.07.2022) Am Sonntag sind eine Hochschwangere und ihr zweijähriger Sohn bei einem Auffahrunfall im Gemeindegebiet von Leombach (Sipbachzell) verletzt worden. Der 43-jährige Unfalllenker aus dem Bezirk Eferding war stark alkoholisiert und ohne Führerschein gefahren.

Die 28-jährige Mutter war mit ihrem Partner und dem Kleinkind im Pkw unterwegs gewesen. Als der 29-jährige Vater an einer Kreuzung vor einem Stoppschild stehen blieb, konnte der Lenker des dahinter fahrenden Autos den Aufprall trotz Notbremsung nicht mehr verhindern. Nach einer 38 Meter langen Bremsspur kollidierte der Wagen des Mannes mit dem Auto der Linzer Familie und schleuderte es auf die Kreuzung. Die Schwangere und der Zweijährige wurden verletzt, die beiden Lenker der Unfallwagen blieben unverletzt.

Mutter und Sohn mussten ins Klinikum Wels gebracht werden, an den Fahrzeugen entstand ein Totalschaden. Der Alko-Test beim 43-Jährigen ergab einen Wert von 1,84 Promille. Bei der Kontrolle der Personalien stellte sich heraus, dass dem Mann der Führerschein schon vor zwei Jahren entzogen worden war. Er wird angezeigt.

(APA/CD)

Messerangriff: Freude im Iran

Autor Rushdie in Lebensgefahr

Zweijährige stürzt 50 Meter ab

Notarzthubschrauber im Einsatz

Schwerer Sturm bei Festival

Toter und Verletzte in Spanien

Hilferuf "Luisa" in ganz Tirol

Gegen sexualisierte Gewalt

Schwerer Unfall auf A6

Mindestens 3 Tote

150-Meter-Sturz überlebt!

Frau abgestürzt

Trump: FBI wird fündig

Dokumente beschlagnahmt

USA: Autor wird attackiert

Auf Bühne in Hals gestochen